Werner Hartmann

Vizepräsident · Koordination Redaktion· Monitoring

infoSense
mail
Werner Hartmann

Werner Hartmann hat Mathematik studiert und unterrichtete bis 2009 an der Kantonsschule Baden ein Teilpensum Mathematik. 1993–2005 baute er zusammen Jürg Nievergelt die Informatik-Didaktik Ausbildung am Departement Informatik der ETH Zürich auf. 2005 wechselte er an die Pädagogische Hochschule Bern, wo er bis 2012 Bereichsleiter Medienbildung war. Seit 2013 ist er freischaffend im Bereich Informatik, ICT und Medien tätig.

Werner Hartmann ist Titularprofessor der ETH Zürich. 1994 initiierte er zusammen mit S. Ackermann und M. Stumm EducETH, einen der ersten Bildungsserver. 1997 war er Mitinitiant der Cyber Roadshow SATW. Aus Diplomarbeiten entstand unter anderem die Lernumgebung Kara für den Einstieg ins Programmieren.

Im Zentrum seines Interesses steht der effiziente Einsatz und Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien in der Ausbildung. Mit Nachdruck plädiert er für eine bessere Grundausbildung im Bereich der Neuen Informations- und Kommunikationstechnologien, eine Ausbildung, die nicht auf kurzlebige, hard- und softwarespezifische Fertigkeiten ausgerichtet ist, sondern langlebige Konzepte der Informatik in den Mittelpunkt setzt. Werner Hartmann ist Mitautor von verschiedenen Lehrbüchern, die grundlegende Konzepte der Informatik allgemein verständlich darlegen.

Neben SwissEduc als zeitfressendem Hobby interessiert er sich für Sport und Politik und spielt auch gerne Theater.

» siehe auch www.infosense.ch/hartmann und de.wikipedia.org/wiki/Werner_Hartmann_(Informatik-Didaktiker)