Fotoglossar

Akkumulationsgebiet, auch Nährgebiet

Derjenige Teil der Gletscheroberfläche, zumeist der höher gelegene, auf dem die jährliche Menge der Akkumulation grösser ist als die Menge der Ablation. Im Akkumulationsgebiet bildet sich aus Schnee zunächst Firn, und später Gletschereis. Bei einem Talgletscher muss das Akkumulationsgebiet langfristig grösser als etwa 60% der Gletscherfläche sein. Ansonsten schwindet der Gletscher.

Akkumulationsgebiet des Glärnischgletschers (kleiner Gebirgsgletscher im Kanton Glarus, Nordostschweiz). Luftaufnahme J. Alean 1982.

Zurück