Fotoglossar

Gletscherbett

Den Untergrund eines Gletschers bezeichnet man als Gletscherbett. Dessen Beschaffenheit (Fels oder Schutt) spielt für die Bewegung des Gletschers eine wichtige Rolle. Schmelzwasser gelangt von der Oberfläche durch Spalten oder Gletschermühlen ans Gletscherbett, wodurch sich das Fliessen beschleunigen kann.

Kleine Teile des Gletscherbetts sind in einer Eishöhle zugänglich, die sich an der Zunge des Rhonegletschers, Schweiz, gebildet hat. Das Eis fliesst von links nach rechts. Foto J. Alean, 2004.

Zurück