Fotoglossar

Massenbilanz

(oder Massenhaushalt) Alljährlich feststellbare Masszahl, die den "Gesundheitszustand" eines Gletschers beschreibt. Es handelt sich um die Differenz zwischen Akkumulation und Ablation am Ende des Haushaltsjahres (Ende Sommer), bzw. der im Akkumulationsgebiet noch vorhandenen Schneemenge (welche der Eisbildung zugute kommt) und der im Ablationsgebiet abgeschmolzenen Eismenge. Ist die Massenbilanz über mehrere Jahre lang positiv, wird der Gletscher nach einiger Zeit anwachsen. Ein Ansteigen der Temperaturen (Klimawandel) und geringere Schneemengen jedoch haben negative Massenbilanzen zur Folge und führen zu Gletscherschwund.

Massenbilanzmessungen auf dem White Glacier, Axel Heiberg-Insel, kanadische Arktis. Foto J. Alean, 1976.

Zurück