Fotoglossar

Seitenmoräne

An der Seite des Gletschers abgelagerter Gesteinsschutt. Dieser stammt von Steinschlag, der auf den Gletscher fällt sowie durch Erosion des Gesteins durch den Gletscher an seiner Seite. Nicht zu verwechseln mit Ufermoräne (im Englischen wird nicht zwischen Seitenmoräne und Ufermoräne differenziert; für beide Phänomene wird der Begriff „lateral moraine“ verwendet).

Seitenmoräne des Ghiacciaio del Belvedere, Macugnaga, Italien. Durch den Vorstoss des Gletschers wird die Seitenmoräne im Bild sogar in einen Wald hinein gedrückt. Foto J. Alean 2002

Zurück