Morteratsch QTVR-Panoramen

Unterhalb des Eisfalls [1], etwa in der Mittel des Morteratschgletschers, 2500 m.ü.M.: Unterschiedlich gefärbte Struktur im Eis, so genannte Foliation [2], veräuft ungefähr hier ungefähr quer zur Fliessrichtung des Gletschers; gegen den Rand zu biegt sie gletscheraufwärts um. Die Bogenform entsteht, weil das Eis in der Gletschermitte schneller fliesst als am Rand. Foliation entsteht hier durch das Zusammenquetschen von Spalten und verschiedene Eisarten im Eisfall [1]. Das hellere Eis widersteht der Wirkung der Sonnenstrahlung besser und bildet daher Erhebungen, während das dunklere schneller abschmilzt und so zu Vertiefungen führt.

[zurück zur Orientierungsübersicht] [zurück zur thematischen Übersicht]