Wie ist SwissEduc entstanden?

SwissEduc entstand im April 2005 aus dem Bildungsserver EducETH. EducETH wurde 1995 als Prototyp eines Education Servers entwickelt. Das Projekt realisierten Silvia Ackermann, Michael Stumm und Werner Hartmann. Eine detaillierte Projektbeschreibung zu EducETH findet sich in LOG IN 16 (1996) Heft 1.

Idee, Konzept und Realisierung von EducETH

Silvia Ackermann
Silvia Ackermann
Ingenieurbüro ada.bit
Werner Hartmann
Werner Hartmann
Michael Stumm
Michael Stumm

EducETH und SwissEduc

2005 wurde der gemeinsam von der Lehrerausbildung der ETH Zürich und vielen freiwillig mitarbeitenden Lehrerinnen und Lehrern betriebene Bildungsserver EducETH zehn Jahre alt. Die immer grössere Beliebtheit des Angebotes stellte die an EducETH Beteiligten angesichts der äusserst knappen finanziellen und personellen Ressourcen vor eine immer grössere Herausforderung. Im April 2005 beschlossen die an EducETH beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, einen neuen Bildungsserver unter dem Namen SwissEduc aufzubauen, um ihre Angebote den Schulen weiterhin zur Verfügung stellen zu können.

Inhaltliche Beiträge auf SwissEduc

Entscheidend für jeden Bildungsserver sind die Inhalte! Für die Inhalte auf SwissEduc verantwortlich zeichnen die so genannten Fachredaktoren. Fachredaktoren sind freiwillig und unentgeltlich an SwissEduc mitarbeitende Lehrer und Lehrerinnen, welche für die Redaktion einzelner Fachbereiche verantwortlich sind und selber Materialien zur Verfügung stellen. Dazu tragen eine Unzahl von Studierenden und Lehrpersonen in irgend einer Form zu SwissEduc bei.