Fotolexikon

Caldera

Eine Caldera ist ein grosses Becken, das durch den Einsturz der Erdkruste entsteht, nachdem sich bei einer grossen Eruption ein Magmareservoir entleert hat. Calderas sind mindestens 1.5 km gross.

Daten und Fakten: Die Eruption des Novarupta im Valley of 10'000 Smokes von Alaska schleuderte etwa 12 km3 Magma aus, wodurch eine Caldera mit 3 km Durchmesser entstand.
Erstaunlicherweise bildete sich die Caldera nicht direkt beim Vulkanschlot, sondern in 10 km Entfernung beim Katmai, einem benachbarten Stratovulkan. Anscheinend floss das Magma vom Reservoir des Katmai hinüber zum Novarupta.

Crater Lake-Caldera, Oregon, USA. Foto: J. Alean

Zurück