Claridengletscher-N, Griesssee

Der Griesssee ist ein neuer, proglazialer See, der sich seit etwa 1980 als Folge des Schwunds vor dem Claridengletscher-N am Fuss der Clariden-Nordwand bildet. Der vordere Teil des Gletschers is heute weitgehend schuttbedeckt. Er wird vor allem durch Lawinen aus der Nordwand des Clariden genährt. Der See war bis 2011 auf eine Breite in E-W-Richtung von etwa 350 Metern und eine Länge in N-S-Richtung von etwa 300 Metern angewachsen.

Overview
Situation 2012
Situation 2013