Gletscher der Pyrenäen

Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv

Glaciar de Tempestades ist der östlichste Gletscher im Maladetamassiv. Er liegt in einer nordexponierten Karmulde am Fuss des Pico de Margalida (3240m).

Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 1986. Markante Moränen vom Maximalstand während der Kleinen Eiszeit zeigen, dass der Gletscher damals bis weit unter die untere Bildkante geflossen ist.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 2009. Die verbleibenden Gletschrreste werden durch Lawinenschnee genährt und befinden sich meist im Schatten der nordexponierten Felswand.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Schwund des Glaciar de Tempestades zwischen 1986 und 2009.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 1990. Ein ausgeprägtes Spaltenfeld zeigt noch immer aktive Eisbewegung an.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 07/08/2005. Es bleiben nur noch kleinee Gletscherreste am Wandfuss übrig.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Schwund des Glaciar de Tempestades zwischen 1990 und 2005.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 05/08/1986; östlichster Gletscherteil.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Glacier de Tempestades 07/08/2005; Der östliche Gletscherteil ist fast vollständig verschwunden.
Glaciar de Tempestades, Maladeta-Massiv
Schwund des Ostteils des Glaciar de Tempestades zwischen 1986 und 2005.
Fotos Jordi Camins