Gletscher der Alpen

Ghiacciaio dei Forni

Ghiacciaio dei Forni ist der grösste Gletscher Italiens und liegt im Parco Nazionale dello Stelvio. Der Längenverlust der Zunge beträgt 2.5 km seit seinem historischen Höchststand. Seine Oberfläche beträgt 13 Quadratkilometer (2007). Die folgenden Bilder entstanden anlässlich einer Feldexkursion, welche von Prof. Claudio Smiraglia von der Universität Mailand im Juli 2007 geletet wurde.

Ghiacciaio dei Forni
Rasch schwindende Zunge des Ghiacciaio dei Forni mit Gipfel San Matteo (rechts). Die kleine Ufermoräne links staut einen See.
Ghiacciaio dei Forni
Rechter Gletscherrand mit randglazialem See und sedimentreichem basalem Eis.
Ghiacciaio dei Forni
Blick über den Ghiacciaio dei Forni von der rechten Ufermoräne aus. Der Eisfall im Hintergrund wird sehr schnell dünner.
Ghiacciaio dei Forni
Italienische Glaziologen verfolgen hier verschiedene Projekte. Hier wird eine neue Karte der Eisstrukturen überprüft.
Ghiacciaio dei Forni
Pyramide des Gran Zebru (auch Königsspitze; 3850m) hinter den glaziologischen Messungen (Massen- und Energiebilanz, Wetter).
Ghiacciaio dei Forni
Grosse Gletschermühle, in welcher das Schmelzwasser das Gletscherbett erreicht.
Ghiacciaio dei Forni
Weitwinkelaufnahme von der linken Ufermoräne aus.
Ghiacciaio dei Forni
Grosser, zerkratzter Erratiker in deer rechten Ufernmoräne.
Ghiacciaio dei Forni
Panorama der drei Zuflüsse des Ghiacciaio dei Forni mit Pizzo Trésero Mitte hinten.
Ghiacciaio dei Forni
Panoramaaufnahme deer Gletscherzunge mit randglazialem See.
  
Photos Michael Hambrey