Gletscher der Alpen

Mer de Glace

Länge: 12 km; Exposition: Nord; Fläche: 32 km2 (flächengrösster und längster Gletscher Frankreichs).

Mer de Glace
Klassischer Blick von Montenvers über die Zunge des Mer de Glace Richtung Grandes Jorasses.
Mer de Glace
Charakteristisch für diesen Gletscher sind die ausgeprägten Ogiven (Blick von Echelets).
Mer de Glace
Im Zungenbereich werden die Ogiven durch die schnellere Eisbewegung in Gletschermitte immer stärker in die Länge gezogen.
Mer de Glace
Panoramaaufnahme über die Zunge des Mer de Glace von der orographisch rechten Talseite.
Mer de Glace
Touristische Infrastruktur bei der Bergstation der Montenvers-Bahn.
Mer de Glace
Abstieg vom unteren Ende der Gondelbahn zur Eishöhle.
Mer de Glace
Durch die Gletscherbewegung wird die Grotte alljährlich verschoben, und eine neue muss gegraben werden.
Mer de Glace
Touristen im äusseren Teil des Eistunnels; Blick Richtung Eingang.
Mer de Glace
Künstlich beleuchtete, ins Eis gehauene Skulpturen; beachte die gut erkennbare Foliation im Gletschereis.
Mer de Glace
Zugang zur Gletscheroberfläche: Die parallel angebrachten Leitern ermöglichen das gleichzeitige Auf- und Absteigen von Seilschaften.
Mer de Glace
Eine Spaltenzonen auf der Zunge des Mär de Glace ist ein beliebtes Trainingsgelände für das Eisklettern.
Mer de Glace
Blöcke aus hellem Mont Blanc-Granit auf der Zunge des Mer de Glace.
Mer de Glace
Morgenstimmung auf dem Mer de Glace, unterhalb des Zusammenflusses von Glacier de Leschaux und Glacier du Tacul.
Mer de Glace
Verantwortlich für die Bildung der Ogiven ist der gewaltige Eisfall «Séracs du Grant»; dahinter La Tour Ronde (3792m).
Mer de Glace
Gletschertisch extremer Grösse auf der Höhe des Zusammenflusses von Glacier de Leschaux und Glacier du Tacul.
Mer de Glace
Hohe Temperaturen bei Föhnlage intensivieren die Ablation; hinten Dent du Géant (4013m).
Mer de Glace
Von einem Schmelzwasserbach einseitig erodierter Ablationskegel.
Mer de Glace
Teleaufnahme auf Dent du Grant mit mehreren Hängegletschern. Beachte die markante Firnschichtung.
Mer de Glace
Teleaufnahme auf das Firnbecken oberhalb des grossen Eisfalls. Saharastaubfälle haben den Firn gelb verfärbt.
Mer de Glace
Foliation in Spaltenfeld auf dem Glacier du Tacul.
Alle Aufnahmen: 4. bis 6. August 2008, Jürg Alean