Gletscher der Alpen

Glacier d'Argentière

Länge: 9 km; Exposition Nordwest; Fläche rund 14 Quadratkilometer.

Glacier d'Argentière
Glacier d' Argentière von Grands Montets. Glacier du Chardonnet, du Milieu, des Améthystes, du Tour Notier und Glacier des Rouges du Dolent (von links nach rechts) an der gegenüberliegenden Talseite.
Glacier d'Argentière
Auffällige Ablagerungen von Saharastaub und Schmelzwasserrinnen im Firnbeckem am oberen Ende des Glacier d' Argentière.
Glacier d'Argentière
Spuren der Firnschichtng im oberen Teil des Glacier d' Argentière; Teleaufnahme von Aiguille des Grands Montets, 3295 m.ü.M.
Glacier d'Argentière
Spektakuläre Séracs im Akkumulationsgebiet des Glacier des Rognons, der weiter unten in den Glacier d' Argentière einmündet.
Glacier d'Argentière
Bergsteiger im Abstieg von der Aiguille des Grands Montets über den Glacier des Rognons, unterwegs zum Glacier 'd Argentière.
Glacier d'Argentière
Querspalten auf dem Glacier d' Argentière ungefähr auf der Höhe von 2450m. Beachte kleine Schneereste mit Saharastaub.
Glacier d'Argentière
Nadelförmige Séracs im Eisfall des Glacier d' Argentière, etwa auf 2300 m.ü.M.
Glacier d'Argentière
Ausschnitt aus dem Eisabbruch inmitten des grossen Eisfalls.
Glacier d'Argentière
Foliationsstrukturen im Eisfall des Glacier d' Argentière.
Glacier d'Argentière
Der spektakuläre Eisfall aufgenommen von deer westlichen Ufermoräne aus der Kleinen Eiszeit.
Glacier d'Argentière
Kleiner Eisabbruch im Eisfall.
Glacier d'Argentière
Blaues Eis in Séracs im Eisfall.
Fotos 5. August 2008, Jürg Alean