Morteratsch- und Persgletscher

Panoramabilder

Die hier angebotenen Bilder sind sehr breit und erfordern allenfalls, je nach Bildschirmgrösse, das Scrollen nach rechts.

Persgletscher
Aufnahme 1994: Von Diavolezza über Persgletscher zum Piz Cambrenas (links), Piz Palü, Bellavista (Kondensationsstreifen), Piz Bernina (Wolke) und Piz Morteratsch (rechts). Rechts unten Zusammenfluss Pers- und Morteratschgletscher.
Persgletscher
Gleiche Aufnahme 13.9.2006. An mehreren Stellen ist der Gletscherschwund deutlich sichtbar: Ganz rechts: der Morteratschgletscher ist eingesunken; auf dem Persgletscher sind die Mittelmoränen breiter und die Spalten grösser geworden.
Persgletscher
Mächtiger Gletschertisch auf dem Persgletscher. Ganz rechts ist gut der mächtige Blockgletscher (braune Farbe!) am Piz Trovat zu sehen. Seine Stirn überfährt derzeit die Ufermoräne aus der Kleinen Eiszeit.
Persgletscher
Mächtige Granitblöcke neben einer Seitenmoräne des Persgletschers. Sie wandern sukzessive von der Moräne weg nach links, weil sie immer wieder Gletschertische bilden, und nachher gegen Süden herunter fallen (2006).
Persgletscher
Gut ausgeprägte, durch die Sonneneinstrahlung und unterschiedliche Ablation herauspräparierte Foliation auf dem Persgletschers, in einem Feld von Randspalten unterhalb des Piz Trovat (2006).
Persgletscher
Blick spät abends von der orographisch rechten Ufermoräne des Persgletschers gegen Piz Cambrenas (ganz links), Piz Palü und Bellavista (Mitte) sowie Piz Bernina (rechts; 2006).
Persgletscher
Auf einer Mitelmoräne des Persgletschers, früh im Sommer 2004 bei beginnender Ausaperung. Links Piz Trovat; Piz Palü oben rechts nebelverhangen.
Persgletscher, Morteratschgletscher
Zusammenfluss von Morteratsch- (links) und Persgletscher, Juli 2004; in den Querspalten auf dem Morteratschgletscher durch Saharastaub verfärbte Schneereste.
Persgletscher, Morteratschgletscher
Vereinigung von Morteratschgletscher (hinten) und Persgletscher (Standort). Der rostfarbene Felsblock trägt einen Verwitterungsüberzug aus Limonit.
Panorama-Fotos Jürg Alean, Noblex-Rotationskamera auf Rollfilm, horizontales Blickfeld etwa 146 Grad.